skip to Main Content

Private Flechtensammlung von Christoph Scheidegger

Eine der spektakuläreren Flechten der Schweiz, die Goldaugenflechte Teloschistes chrysophthalmus

Stellvertretend für mehrere hundert private Sammlungen in der Schweiz, hat sich Prof. Christoph Scheidegger bereit erklärt, Einblicke in seine Arbeit mit einer Naturwissenschaftlichen Sammlung zu gewähren. Seine private Sammlung umfasst gerade einmal 12 Quadratmeter – klein, aber fein! Durch Einbezug von historischen Quellen zeigt diese Sammlung nicht nur die faszinierende Vielfalt der Flechten, sondern dokumentiert auch die Veränderungen der Flechtenflora in der Schweiz über Jahrzehnte und Jahrhunderte.

Am Nationalen Tag der Sammlungen am

Sonntag, 22. November 2020

bietet Herr Scheidegger eine Exkursion der ganz besonderen Art an!

Auf den Spuren des Flechtenforschers Karl Konrad Hegenschweiler (1838-1901)

Karl Hegetschweiler, Porträt aus der Zentralbibliothek Zürich. https://doi.org/10.3931/e-rara-58503 / (Public Domain Mark)

Naturhistorische Sammlungen dokumentieren den Wandel der Flechtenflora im Knonauer Amt.

Kommen Sie mit auf einen Spaziergang zu den Fundorten einiger spezieller Arten, für welche historische Belege aus dem Knonauer Amt existieren. Neben dem Zwingli-Denkmal bei Kappel werden wir weitere alte Fundorte aufsuchen. Gibt es diese Arten an den jeweiligen Fundstellen noch?

Wegstrecke ca. 5 km, wenig Höhendifferenz.

Die Exkursion lassen wir bei einem kleinen Apéro in der Mülimatt ausklingen.

Start: 13:30 ab Hausen am Albis, Post.

Abschluss: gegen 17:00 wieder am Ausgangspunkt.

Mitnehmen: Warme, wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe. Falls vorhanden, eine Lupe mit 10-facher Vergrösserung.

Kontakt: Christoph Scheidegger, WSL, Zürcherstrasse 111, 8903 Birmensdorf. Telefon: 079 460 71 32

Eine Anmeldung ist nicht nötig.